Samstag, 15. Juli – Folk-Pop mit GANES

Drei verzaubernde Frauen, besondere – ladinische – Musik und dazu außergewöhnlicher Folk-Pop werden den Konzertabend mit „Ganes“ wahrlich magisch werden lassen. „Ganes“ verweben Pop und Jazz mit Ladinisch, dem Dialekt, der in den Alpentälern Oberitaliens gesprochen wird.

Ihre Musik ist mal verspielt und quirlig-fröhlich, mal melodisch-weich. Die Songs der musikalischen Feen sind stets auf Tuchfühlung mit ihrer Lebenswelt, nahbar und verträumt. Tief eingetaucht in das märchenhafte Reich der Fanes holen sie in den Liedern sirenenhafte Klänge in die Gegenwart. Alt und Neu steht sich gegenüber, untrennbar verbunden, neu betrachtet.

20 Uhr Burggymnasium Altenak
Eintritt: 20,- Euro, Kulturring-Mitglieder 18,- Euro





Samstag, 23. Juli – Weltklassik am Klavier

Marie Rosa Günter präsentiert an diesem Nachmittag „Beethoven – Pastorale“. Wenngleich der Beiname „Pastorale" nicht von Beethoven selbst stammt, beschreibt er doch die idyllisch-ländliche und naturverbundene Atmosphäre dieser besonderen Sonate besonders treffend.

Aus dem Kompositionsjahr des Werkes stammen Beethovens erste Geständnisse über seine verminderte Hörfähigkeit. Die führte bekanntlich dazu, dass seine Sonate op. 109 im vollständig ertaubten Zustand komponiert wurde. Kombiniert werden diese beiden großen Sonaten mit Beethovens prägenden Vorbildern J.S. Bach und Joseph Haydn, der einstmals Beethovens Lehrer war. Marie Rosa Günter ist eine junge Pianistin, die bereits beachtliche Erfolge aufweisen kann. Unter anderem ist sie Finalistin und Stipendiatin des Deutschen Musikwettbewerbes.

17 Uhr Burg Holtzbrinck
Eintritt: 20,- Euro, Kulturring-Mitglieder 15,- Euro, Schüler bis 18 Jahren frei





Dienstag, 25. Juli – Garten der Geschichte

Willkommen in Altena, willkommen im Jahr 1367! Vor der Großwetterlage des ausgehenden Mittelalters entsteht im „Garten der Geschichte“ eine Momentaufnahme Westfalens. Im Mittelpunkt steht Graf Engelbert III. von der Mark und die Siedlung Altena zu Füßen seiner alten Stammburg.

Lebendige Zeitbilder rahmen das historische Kalenderjahr Altenas vor 650 Jahren: Ablass und Pest, Zögereid, Landflucht und all die zahllosen westfälischen Adelsfehden an Rhein und Hellweg sorgen dafür, dass der Kaiser selbst einschreiten muss. Levold von Northof plaudert zu all dem aus der Familienchronik und nochmals entstehen Nette und Springen, Burg und Freiheit am Modell.

19 Uhr Burg Holtzbrinck
Eintritt: 10,- Euro, Kulturring-Mitglieder 8,- Euro






Karten für die Veranstaltungen erhalten Sie ab sofort in der Geschäftsstelle,
Telefon 02352 209-346 oder E-Mail kulturring@altena.de.
Die neuesten Kulturring-Infos gibt es auch auf unserer Facebookseite.